In der AStA-Zeitschrift "Links vorm Schloss" informieren wir euch regelmäßig über alles, was im AStA gerade so passiert und was wir für euch umsetzen. Die Ausgabe erscheint zwei Mal pro Semester. Ihr könnt sie euch kostenlos im AStA, den Mensen und an vielen weiteren Auslagestellen mitnehmen! Natürlich gibt's die "Links vorm Schloss" auch online.

                 

 

Hier könnt ihr die vergangenen Ausgaben anschauen:

Ausgabe Dezember 2014: Fünf Jahre Rot-Grüner AStA

Liebe Studierende,

fünf Jahre Rot-Grün – geht’s da um den Landtag? Falsch geraten. Seit Anfang 2010 stellen die Listen CampusGrün und Juso-Hochschulgruppe, zum Teil zusammen mit der Demokratischen Internationalen Liste, den AStA der Uni Münster. Im Unterschied zum Landtag bedeutet das aber nicht eine einzige Amtsperiode, sondern gleich deren fünf – immerhin habt ihr jedes Jahr aufs Neue die Möglichkeit, die Zusammensetzung des Studierendenparlaments und damit auch die AStA-Koalition neu zu bestimmen. So auch erst vor kurzem: Ende November wurde das StuPa neu gewählt. Trotz drei neuen antretenden Listen konnte die grün-rote Koalition ihre Mehrheit im StuPa verteidigen, was wir als Bestätigung unserer diesjährigen Zusammenarbeit ansehen und hoffen, diese Arbeit auch in Zukunft weiterführen zu können – dem fünfjährigen Jubiläum im Januar steht damit nichts mehr im Weg. Besonders freuen wir uns über das Ergebnis der gleichzeitig abgehaltenen Urabstimmung zur Einführung des von uns erarbeiteten Kultursemestertickets. 87% der Wähler*innen haben ja gesagt. Das ist ein großartiger Wert, den wir umsetzen werden: Zum Sommersemester 2015 kommt das Kultursemesterticket für alle Studierenden der Uni Münster. Wir freuen uns schon.

Euer Öffentlichkeitsreferat

Zur Ausgabe

Ausgabe Juli 2014: Bildungsstreik

Liebe Kommiliton*innen,

Bildungsstreik, so ein Blödsinn – wer streikt, lernt doch nix? Das sehen wir ein wenig anders, denn die
Eigenheiten des Bildungssystems mit seinen vielen kleinen Tücken lassen sich erst dann in seiner unschönen
Gesamtheit betrachten, wenn man einmal einen Schritt zurücktritt, und das heißt: Nicht sein ganzes
Studium mit der Jagd nach Credit Points zu verbringen. Kritische Reflexion ist das Zauberwort, das an der
Uni leider viel zu selten gehört wird. Deshalb machen wir die Links vom Schloss. Als AStA ist es schließlich
unsere Aufgabe, uns mit all dem zu beschäftigen, was an der Uni im Sinne der Studierenden läuft oder eben
nicht. Und natürlich möchten wir euch darüber auf dem Laufenden halten – und nach Möglichkeit auch den
ein oder anderen Gedankenanstoß mit auf den Weg geben. Deshalb spannt diese Ausgabe den Bogen von
Studentischen Seminaren über geschlechtergerechte Sprache bis hin zur Möglichkeit, sein eigenes kleines
Ökosystem auf die Beine zu stellen: Klingt doch nach einer interessanten Alternative zu einem
Nachmittag in der ULB, oder?
In diesem Sinne: Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Zur Ausgabe

Ausgabe Februar 2014: Zukunft Nachhaltigkeit

Liebe Studierende,

in dieser Links vorm Schloss Ausgabe stellen wir euch unter anderen die Projekte Fossil Free und Aquaponics vor und erläutern auch aktuelle Veränderungen und Probleme in der Lehre.

Viel Spaß beim Lesen!

Zur Ausgabe

Ausgabe August 2013: Zivilklausel und Uni-Finanzen

Liebe Kommiliton*innen,

der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist mit einigen neuen und alten Mitglieder_innen stark im Amt und freut sich auf das kommende Semester.

In der Augustausgabe ist ein wichtiges Thema die Zivilklausel. Außerdem wird die Finanzsituation der Uni beleuchtet.

Das soll selbstverständlich auch euch zu Gute kommen. Wir haben an uns selbst den Anspruch gestellt, euch regelmäßig über die hochschulpolitischen Geschehnisse und die Arbeit des AStAs zu informieren. Deshalb liegt sie hiermit vor euch. Endlich eine weitere „Links vorm Schloss“. Nach Jahren der Abstinenz wurde dieses wahre Kultblatt von uns wiederbelebt und erstrahlt mit dieser Ausgabe in neuem Glanz.

Zur Ausgabe

end faq