In den letzten Jahren sind im Rahmen von Projektstellen einige Reader entstanden, die euch über Themen informieren, die für Studierende relevant sind oder euch das Studium und alles, was damit zusammenhängt, erleichtern sollen. Diese könnt ihr euch kostenlos im AStA in gedruckter Form mitnehmen oder auf dieser Seite anschauen, indem ihr auf die Bilder am Ende der Seite klickt.

Einige andere Reader werden im Moment erstellt und werden in nächster Zeit herausgegeben.

 

Aktuell stehen euch folgende Reader zur Verfügung:

 

Ja, ich hab was zu verbergen! - Datenschutzreader

Datenschutz ist ein Thema, das vielen wichtig erscheint, aber häufig auch zu komplex und weit weg vom persönlichen Alltag. Oft fällt der Satz „ich habe doch nichts zu verbergen“, der so einfach und schlüssig klingt, dass er unwidersprochen bleibt. Aber stimmt das? Haben wir wirklich nichts zu verbergen?

Streng genommen gibt es da schon einiges. Die Geheimzahl für das Bankkonto, kleine Sünden im Alltag, aber vielleicht auch die persönliche Krankengeschichte oder Einzelheiten der sexuellen Orientierung. Wir verdrängen allzu leicht, dass dieses Wissen auch gegen uns ausgenutzt werden kann, weil wir in einem weitgehend toleranten Umfeld aufgewachsen sind und leben. Häufig denken wir nur an die Staatsmacht, wenn wir sagen, wir hätten doch durch mehr Überwachung nichts zu befürchten. Dabei vergessen wir schnell, dass auch im Kleinen unser Alltag überall von asymmetrischen Machtverhältnissen geprägt ist - und Informationen helfen nun mal der stärkeren Seite.

In diesem Reader soll zunächst noch einmal als Grundlage die historische Entwicklung des Datenschutzes dargestellt und festgestellt werden, welche Auswirkungen Überwachung auf die freiheitliche Gesellschaft haben kann. Daran
anschließend wird anhand einiger Beispiele erörtert, weshalb man sich schützen sollte und wie dies funktioniert, ohne gleich zum „Computer-Nerd“ zu werden.

Nachhaltig in Münster

Nachhaltigkeit in Münster? Ja, klar! Überall ist sie präsent, sei es im Supermarkt, der mit Äpfeln aus der Region wirbt, in den Medien, die über Erneuerbare Energien berichten oder im Café, das seit neuestem fairen Kaffee ausschenkt. Das Thema Nachhaltigkeit ist nicht nur ein sehr ernstzunehmendes, sondern auch Trendthema geworden.

Wir wollen mit der zweiten Ausgabe Nachhaltig durch Münster nicht nur informieren und aufklären, sondern auch ein Bewusstsein dafür schaffen, inwieweit wir – direkt und unmittelbar – mit unseren Lebensweisen Rücksicht auf Mitmenschen und Umwelt nehmen können. Denn unser Verhalten hat einen Einfluss auf die Gesellschaft! Der Reader soll eine erste Orientierung geben und Sensibilität und Aufmerksamkeit schaffen. Denn Nachhaltigkeit ist vielseitig und kann mühelos in unseren Alltag eingebracht werden, sei es beim Gemüseeinkauf oder beim  routinemäßigen Putzen der Wohnung.

Wie funktioiert Hochschulpolitik?

Mit diesem Reader möchten wir euch einen Überblick darüber geben, welche Strukturen und Zusammenhänge in der Hochschulpolitik existieren. Außerdem wollen wir euch die Möglichkeiten der Mitbestimmung und Gestaltung aufzeigen, die allen Studierenden zur Verfügung stehen. Warum gibt es überhaupt eine studentische Interessenvertretung und wozu ist sie wichtig? Wieso solltest du wählen gehen? Und wie kann man an der Uni was verändern?

Diese und weitere Fragen, Gremien und wichtige Themen wollen wir euch näherbringen und damit etwas Licht ins Dunkel der Hochschulpolitik bringen, damit ihr eure Möglichkeiten der Mitbestimmung besser nutzen könnt und die Zusammenhänge deutlich werden.

Klagen lohnt sich

Dieser Reader soll euch über Rechtsgebiete informieren, die für Studierende relevant sein können. Von Sozialleistungen BAföG bis hin zu Informationen zur Studienplatzklage haben wir in diesem Reader einen Überblick darüber erstellt, wie ihr als Studierende euer Recht durchsetzen könnt und welche Schwierigkeiten auf euch warten können. Die Themen sollen dabei für alle Studierenden verständlich sein und helfen, sich in rechtlichen Situationen zurechtzufinden.

Natürlich kann der Reader keine rechtliche Beratung ersetzen. Deshalb wollen wir euch auch darüber informieren, wo ihr weitergehende Unterstützung in rechtlichen Angelegenheiten bekommt und welche Möglichkeiten euch zur Verfügung stehen, z.B. die Nutzung der kostenlosen Rechtsberatung des AStA.

Promotion - Wie geht das?

Wenn ihr vor der Entscheidung steht, ob eine Promotion der richtige Weg für euch ist, bekommt ihr mit diesem Reader einen Überblick über wichtige Informationen im Zusammenhang mit einer Promotion.

Nach Hinweisen zum Ablauf und Planung einer Promotion erhaltet ihr Hinweise zur Finanzierung, Schwierigkeiten und Möglichkeiten. Außerdem haben wir für euch wichtige Beratungsadressen gesammelt und Nützliches, wie Sportangebote etc. zusammengestellt.

Der Reader soll euch darüber aufklären, was eine Promotion eigentlich ist, ob dieser Weg zu einem passt und wie man ein solches Vorhaben angehen kann. Außerdem wollen wir euch mit diesem Reader das Grundlagenwissen für eine weitere Auseinandersetzung und die Planung einer Promotion bieten, sodass ihr euch weiter mit dem Thema beschäftigen könnt und Beratungsangebote kennenlernt.

Aufsätze zur Ökonomisierung der Bildung

Spätestens nach Bologna erscheint Hochschulbildung nur noch als Ausbildung für den Arbeitsmarkt. Die Verkürzung der Regelstudienzeit zeigt es bereits überdeutlich an: Niemand soll sich übertrieben lang an der Uni aufhalten und sich Zeit für sein Studium lassen, nachdenken, reflektieren und hinterfragen. Stattdessen wird den Studierenden durch die Strukturreformen anempfohlen und nahegelegt ihr Studium im Schnelldurchgang abzuschließen und sich auf die für ihr späteres Berufsleben relevanten „Kernkompetenzen“ zu beschränken. Bildung im Sinne einer Reflexion über die Bedingungen und Möglichkeiten eines guten und gelingenden gesellschaftlichen Zusammenlebens sowie der Frage nach den Gründen, warum dies noch immer nicht verwirklicht ist, findet in einem solchen Umfeld keinen Platz mehr.

Das Ziel der Publikation ist es daher,  die Erinnerung an die Möglichkeit einer emanzipatorischen Bildung, einer Bildung, die die Menschen über sich und ihre Lebensbedingungen aufklärt, zu bewahren. Neben Beiträgen mit einführendem Charakter zum Begriff der Bildung und den Implikationen der Bologna-Reformen beinhaltet die Aufsatzsammlung auch speziellere Artikel zur Ideologie des Neoliberalismus, zur Autonomie des kritischen Gedankens, zu psychosozialen Folgen der Hochschulreformen, etc.

Über Anregungen, Kritik oder Diskussionsbeiträge freuen wir uns sehr. Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

end ideo

 

                                                                                                    Datenschutz-Reader