Telefon:
0251-83 22363

0251-83 21532 (Durchwahl)

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektstellen

Staatsgrenzen und Migration
Noemi Borgmann

Veranstaltungen zur Ideologiekritik
Sebastian Gräber

Studentisches Kulturzentrum Baracke
Felix Mehls, Pia Busch, Sebastian Schulze, Naomi Roth

Hello my name is
Paul Schneider

Treibgut
Philipp Weisenburger

Antisemitismus bekämpfen
Jonas Landwehr

Antifaschismus
Carolin Kainka

Antirassismus

Sprachenzentrum
Chris Margraf

Macht.Recht.Gesellschaft.
Jana Goebel

Projektstelle Postkolonialismus
Elif Islam

Riot Rrradio

Referat für Kultur, Diversity, Feminismus und Politische Bildung

Isaak Bicks (CampusGrün), Lujie Guo (DIL–Demokratische Internationale Liste), Clara Lindner (CampusGrün), Aysegül Paran (Juso-Hochschulgruppe)

Diversity
Das Referat für Diversity setzt sich für die Verständigung und den Austausch über Kulturgrenzen hinweg ein. Unser Anliegen ist ein solidarisches Zusammenleben der Menschen an der Uni und in der Stadt. Wir sehen die Vielfalt der Merkmale, die benachteiligend wirken können wie Hautfarbe, Religionszugehörigkeit, Geschlecht, der sozioökonomische Hintergrund und Weiteres und wollen die Überwindung der Benachteiligungen gezielt fördern. Deshalb besteht der Schwerpunkt dieses Referats darin, alle Formen der Diskriminierung zu bekämpfen und die Gleichberechtigung und Chancengleichheit in den Vordergrund zu stellen. Im Rahmen einer bunten Universität setzen wir uns auch für eine aufgeschlossenen Lehre ein.


Kultur
Eine weitere wichtige Säule ist die Förderung von kulturellen Angeboten von und für Studierende. Wir unterstützen kulturelle Veranstaltungen im Bereich Kunst, Musik, Literatur, Theater, Tanz und andere kreative Ausdrucksformen und kooperieren mit studentischen Gruppen, die zu einem breiten, vielfältigen kulturellen Angebot in Münster von und für Studierende beitragen.
Außerdem stellen wir für alle Studierende der Uni Münster das Kultursemesterticket zur Verfügung und arbeiten ständig an dessen Erweiterung. So profitiert ihr von vielen Rabatten und Angeboten und könnt auch mit kleinem Geldbeutel am kulturellen Leben in Münster teilnehmen und dieses mitgestalten.


Feminismus
Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr auch ein Referat für Feminismus an der Uni Münster. Auf diese Weise können wir noch aktiver für eine Gleichberechtigung von Geschlechtern an der Uni eintreten und die bestehenden Strukturen revolutionieren. Uns liegt besonders am Herzen, dass mehr Frauen* in der Lehre und Forschung arbeiten, als dies gerade noch der Fall ist. Denn auch wenn das Verhältnis zu Studiumsbeginn noch ausgeglichen ist, fällt auf, dass viel weniger qualifizierte Frauen* als Männer den Weg in die Lehre und Forschung finden. Zudem setzen wir uns für die Verwendung genderneutraler Sprache in allen Lehrveranstaltungen ein und arbeiten gegen jegliche Formen von Sexismus an der Uni. Weiter erachten wir es als notwendig, dass vermeintlich weibliche Themen Einzug in die Lehrpläne erhalten (z.B. Schwangerschaftsabbrüche und Sexualstrafrecht), sodass diese nachhaltig in die Gesellschaft etabliert werden.


Politische Bildung
Universität bedeutet auch, dass sich Menschen zu mündigen und kritisch denkenden Bürger*innen entwickeln. Wir möchten allen Studierenden der Uni Münster ermöglichen, sich politisch weiterzubilden, unabhängig vom Studiengang und der Sozialisierung. Dazu veranstalten wir regelmäßig Vorträge und unterstützen Vorlesungsreihen, die über das übliche Vorlesungsverzeichnis hinausgehen und sich insbesondere kritisch mit Ideologien und festgefahrener Lehre auseinandersetzen.

Sprechzeiten
Montag nach Vereinbarung
Dienstag nach Vereinbarung
Mittwoch 12:00 – 14:00
Donnerstag nach Vereinbarung
Freitag nach Vereinbarung
In den Semesterferien nach Vereinbarung