Die israelische Demokratie und der Nahostkonflikt
Donnerstag, 24. Januar 2019, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Contact Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die israelische Demokratie und der Nahostkonflikt

Tagesseminar mit Jörg Rensmann & Kolleg*in vom MFFB

Do., 24.01.2019 (10-18 Uhr)

Raum: Senatssaal (Schlossplatz 2)

Anmeldung per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausgehend von der Beobachtung, dass es bisher kaum wirksame Angebote gibt, die sich schwerpunktmäßig mit gegenwartsbezogenem Antisemitismus beschäftigen, der sich am Staat Israel entzündet, sollen im Rahmen des Modellprojekts „MFFB-Bildungsbausteine: Demokratie stärken – Antisemitismus bekämpfen“ zielgruppenspezifische Schulungen vor allem für MultiplikatorInnen, LehrerInnen und SchülerInnen durchgeführt werden.

In den Seminaren mit dem Titel „Die israelische Demokratie und der Nahostkonflikt“ sollen die TeilnehmerInnen dazu befähigt werden, den Nahostkonflikt faktenbasiert zu analysieren. Hierzu werden Kenntnisse der Geschichte, der Gesellschaft und der Strukturen des Staates Israel vermittelt. Im Fokus der Vermittlung steht die Funktionsweise des israelischen Staates als funktionierender, pluraler Demokratie im Nahen Osten. Dieses Wissen wird mit populären Mythen und israelbezogenen antisemitischen Stereotypen konfrontiert, um das Urteilsvermögen zu stärken und somit das demokratische Bewusstsein bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu schärfen.

Das Mideast Freedom Forum Berlin (MFFB) ist ein Zusammenschluss aus Wissenschaftler*nnen, Publizist*innen, Mitgliedern jüdischer Organisationen und Exiliraner*innen. Seine Mitglieder arbeiten zu den Themen Antisemitismus, Israelfeindschaft, Islamismus und Rechtsextremismus und setzen sich für eine dauerhafte Erinnerung an die Shoah in Deutschland ein.

Ort Senatssaal (Schlossplatz 2)