Hochschulpolitische Gruppen

An der Uni Münster gibt es eine Vielzahl hochschulpolitischer Gruppen, die sich bei den Hochschulwahlen aufstellen und über das Semester hinweg an der Gestaltung des Universitätsalltags tatkräftig mitwirken.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Campus Grün

CampusGrün steht für eine soziale und demokratische, eine nachhaltige und ökologische sowie eine queerfeministische und weltoffene Uni ein. Als basisdemokratische Liste setzen wir uns dabei aktiv im Studierendenparlament, im AStA und anderen Gremien an unserer Uni ein. Dabei stellen wir immer den Anspruch an uns selbst, transparent zu arbeiten und ein faires und entspanntes Miteinander zu ermöglichen. Unsere hochschulpolitischen Schwerpunkte liegen dabei unter anderem im studentischen Wohnraum, der nachhaltigen Gestaltung unserer Uni, der Förderung von FLINT* und digitalen und nutzer*innenfreundlichen Strukturen. Willst du deine Uni mit uns gestalten? Dann komme gerne mal zu unserem Plenum. Wir treffen uns jeden Dienstag um 19 Uhr c.t. im Grünen Zentrum (Windthorststr. 7) und freuen uns immer über neue Gesichter. Online findest du uns unter campusgruen-muenster.de, auf Facebook (@CampusGruenMuenster), Instagram (@campusgruen.ms) und Twitter (@campusgruen_MS).

 

Liberale Hochschulgruppe

Als LHG stehen wir für liberale Hochschulpolitik an der WWU ein. Das bedeutet für uns, fern von ideologischen Auseinandersetzungen pragmatisch zu handeln und die Interessen der Studierenden bestmöglich zu vertreten. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, euer Studium in seinen Rahmenbedingungen zu erleichtern und zu optimieren. So kannst du dich selbstbestimmt auf deine persönliche Entwicklung und deinen akademischen Werdegang fokussieren. Du sollst die Möglichkeit haben, deinen studentischen Alltag selber zu gestalten, ohne dich dabei in irgendeiner Art und Weise einschränken lassen zu müssen. Mit unserem hochschulpolitischen Engagement möchten wir für Nachhaltigkeit und Selbstbestimmung innerhalb unserer Universität und Transparenz bezüglich der Entscheidungen für die Studierenden sorgen. Zudem streben wir einen modernen und digitalisierten Umbruch für ein Studium im 21. Jahrhundert an. Wir stehen dabei allen Studierenden offen, die sich unabhängig von ihrer (allgemein-) politischen Verortung mit diesen Idealen und Zielen identifizieren können. Du hast Interesse, mehr über die Liberale Hochschulgruppe und unsere Arbeit zu erfahren? Dann bist du herzlich willkommen auf unseren regelmäßigen Veranstaltungen, bei denen wir uns in interdisziplinärer und offener Atmosphäre über hochschulpolitische und aktuell-politische Themen austauschen! Jederzeit informieren kannst du dich auch auf unseren Kanälen: facebook.com/LHG.Muenster/ instagram.com/lhgmuenster/ lhg-muenster.de Wir freuen uns auf dich!

 

Juso-Hochschulgruppe

Die Juso-HSG steht für einen progressiven, sozialen und ökologischen Aufbruch an unserer Uni und in der Gesellschaft! Mit klaren Vorstellungen und beständiger Arbeit in Gremien der Studierendenschaft und der Universität setzen wir uns für Gleichstellung, gerechte Studienbedingungen, mehr bezahlbaren Wohnraum, einen Hochschulzugang für Geflüchtete und eine offene, digitale Uni ein. Aber es gilt: Hochschulpolitik darf nicht isoliert betrachtet werden. Darum haben auch Diskussionen zu allgemeinpolitischen Themen ihren Platz bei uns.

Wir stehen für eine vielfältige und bunte Uni. Dafür brauchen wir Dich und Deine Ideen! Wir treffen uns während  des Semesters jeden Mittwoch um 19 Uhr im Fürstenberghaus (F104). Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen! Mehr Infos gibt’s hier: www.facebook.com/jusohsg.muenster  und hier: http://www.jusohsg.de

 

RCDS

Als Ring Christlich-Demokratischer Studenten bildet die Basis unserer Arbeit unser Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Unsere politische Grundüberzeugung wird geleitet von christdemokratischen, konservativen und liberalen Werten. Dabei sind wir selbständig und unabhängig, stehen aber den Organisationen nahe, die ähnliche Zielsetzungen verfolgen.

Mit unserem Engagement in StuPa, Fachschaften und Senat möchten wir die Studienbedingungen für alle Studenten dauerhaft verbessern und dafür sorgen, dass die WWU auch in Zukunft zu den Top-Unis zählt. Im Fokus stehen dabei die internationale Ausrichtung unserer Uni, eine konkurrenzfähige digitale Ausstattung, die Förderung studentischer Start-Ups und eine verstärkte Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen. Außerdem haben wir stets einen kritischen Blick auf die Verwendung der studentischen Gelder durch den AStA.

Wir treffen uns jeden Dienstag um 20:15 im Fürstenberghaus und freuen uns immer über neue Gesichter!

 

Die LISTE

Mehr Liebe! Du hast genug über rotgrüngelbschwarzliberalkonservativsozialökologische Hochschulpolitik gelesen? Gerne! Die Liste Die LISTE versteht sich als extreme Mitte: links und rechts neben uns kann und darf es nichts geben. Um unser großes Ziel der absoluten Machtergreifung an der WWU Münster zu erreichen, setzen wir auf Dich und versuchen daher an allen Fronten, Dein Studium und damit Dein Leben zu verbessern. So stehen wir nicht nur für eine transparentere Hochschulpolitik oder AStA-Ponys statt Bullis, sondern zum Beispiel auch für eine Erweiterung des Semestertickets auf Billigflieger und Taxen. Oder schon mal gewünscht, vor einer Prüfung eine halbe Stunde mit Kaninchen in extra angelegten Kuschelräumen entspannen zu können? Damit wir all das und noch viel mehr umsetzen können, brauchen wir dich! Nach der O-Woche haben wir ein listiges Programm für Erstis zusammengestellt. Auf Facebook findest du genaue Infos. Plenum jeden Dienstag ab 20 Uhr, Raum wird über Facebook bekannt gegeben, idR in der KSHG Facebook: https://www.facebook.com/listems/, Homepage: https://die-liste.net/muenster/, Twitter: twitter.com/dielistems, Instagram: instagram.com/dielistemuenster, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und überall wos Zeitschriften gibt.

 

SDS

SDS.Die Linke (Sozialistisch-Demokratischer Studierendenverband) ist eine bundesweit aktive Hochschulgruppe und sieht sich als eine radikale Opposition zu den neoliberalen, antidemokratischen, autoritären Entwicklungen und Strukturen der Gesellschaft. Wir kämpfen gegen Sozialabbau, Sexismus, Diskriminierung und Ausgrenzung sowie gegen Krieg und Umweltzerstörung; Und somit für eine Gesellschaft die nicht auf Profit und Wachstum ausgerichtet ist, sondern alle an ihrem Reichtum teilhaben lässt. Wir wollen die Welt nicht nur interpretieren, sondern als außerparlamentarische Opposition dazu beitragen sie zum besseren zu verändern. Das bedeutet, dass wir nicht nur an der Hochschule sondern auch gesamtgesellschaftlich aktiv sind; Wir organisieren Demonstrationen, Bildungsveranstaltungen, kreative Aktionen & beteiligen uns an Bündnisarbeit.
Eine andere Welt ist möglich, mach mit! Wir treffen uns jeden Mittwoch um 19 Uhr im Linken Zentrum (Achtermannstraße 19), direkt am Hauptbahnhof.

 

Kritische Linke (vormals Liste Shalom)

Du hast genug von den parteinahen Listen, weil du das Gefühl hast, dass sie Bundestag spielen? Wir auch! Als Kritische Linke (KriL) kritisieren wir die AStA-Listen, sowie die anderen StuPa-Listen von links. Wieso beispielsweise ist der AStA nach wie vor in einem veralteten, nicht barrierefreien Gebäude? Und wieso geht die Hochschulpolitik so an den Menschen vorbei, für die sie eigentlich gemacht ist: den Studierenden? Wir setzen uns ein für eine transparente, diskriminierungsfreie, antifaschistische, feministische Hochschulpolitik. Um die Welt (bzw. das Stupa) zu retten brauchen wir viele Krille, wenn du also Lust hast bei uns mitzumachen besuch uns doch einfach auf Facebook (@KritischeLinkeMS) oder Instagram (@kritsche_linke_ms) für die aktuellen Informationen zu unseren Aktionen und Plena.

 

Volt Hochschulgruppe

Wir sind die Volt Hochschulgruppe. Wir sind pragmatisch, progressiv und paneuropäisch.  Wir folgen keiner bestimmten Ideologie blind folgen, sondern versuchen stattdessen, effiziente Entscheidungen auf Basis von Evidenzen und andernorts erfolgreichen Ansätzen zu treffen.  Wir stehen dem Wandel unserer gesellschaftlichen und hochschulischen Welt offen und aufgeschlossen gegenüber. Rassismus, Sexismus und Diskriminierung jeglicher Art haben an unserer Hochschule keinen Platz. Die nationalen Grenzen müssen überwunden werden, da interkultureller und wissenschaftlicher Austausch eine zentrale Rolle an der Hochschule spielen. Unsere einzigartige, europaweite Vernetzung ermöglicht es uns für Probleme bereits bestehende und funktionierende Lösungen zu finden. Mach auch du mit und hilf uns dabei Europa an die WWU zu holen. Wir treffen uns jeden ersten Montag im Monat, der Raum wird vorher bekannt gegeben. Schreib uns doch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir freuen uns auf dich!