Doch was genau wird eigentlich gewählt?

Die Antwort findet ihr im Video oben oder in den folgenden Beschreibungen.

Studierendenparlament („StuPa“)

Das StuPa debattiert die wichtigsten Fragen der Studis. Es kann Aufrufe verabschieden – zu allen erdenklichen Uni-Themen, von Studiengebühren über Anwesenheitspflichten, Wohnraum bis hin zu E-Learning. Beim StuPa hast Du die Wahl zwischen Listen, die an die deutsche Parteienlandschaft angelehnt sind. Die Mehrheit der im StuPa vertretenen Listen bestimmt den AStA. Er verwaltet die Gelder der Studierendenschaft, er ist die Stimme gegenüber dem Bund, dem Land, der Stadt und der Uni und er bietet vielfältige Projekte, Veranstaltungen und Services.

Senat

Der Senat ist das höchste Gremium der gesamten Universität und damit nicht nur ein Gremium der Studis. Im Senat sitzen zwölf Professor*innen, vier wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, drei Mitarbeiter*innen aus Technik und Verwaltung und vier Studis! Der Senat ist Teil der Hochschulwahlversammlung, die das Rektorat der Uni wählt und verabschiedet Stellungnahmen zu Themen, die die Uni bewegen. Er gibt der Uni Leitbilder und Richtlinien, zum Beispiel zum Thema Tierschutz in der Forschung. Es gibt zahlreiche Senatskommissionen, einige sogar mit studentischer Mehrheit.

Fachschaftsvertretungen („FSV“)

Was Fachschaftsvertretungen (umgangssprachlich: Fachschaften) machen, wissen die meisten Studis, weil sie am nächsten dran sind am Studiums-Alltag: Klausuren-Ausleihe, Partys, Fachschaftscafés, O-Wochen oder Beratung. Alle Fachschaftsvertretungen setzen sich in der Fachschaftenkonferenz zusammen und beschließen dort ähnlich wie das StuPa Resolutionen zu diversen Themen.

Ausländische Studierendenvertretung („ASV“)

Die ASV repräsentiert alle ausländischen Studierenden, staatenlose Studierende und Studierende mit Migrationshintergrund. Daher kann sie auch nur von diesen Gruppen gewählt werden. Sie bietet Hilfe bei der Wohnungssuche und organisiert z.B. ein Sommerfest.

SHK-Vertretung

Viele Studentische Hilfskräfte sind prekär beschäftigt und haben sehr schwammige Arbeitsbedingungen. Um diese zu verbessern, gibt es die SHK-Vertretung. Sie wird jedes Jahr gewält und ist eine Art Gewerkschaft.

Fachbereichsräte (FBR)

Während die Fachschaften ausschließlich studentische Gremien sind, organisieren sich alle Fächer (inklusive Professor*innen, wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und Studis) auch in den 15 Fachbereichen. Diese Gremien nennt man Fachbereichsräte. Hier werden Studien- und Prüfungsordnungen beschlossen, über Berufungen beraten und über die Zulassung von Anwesenheitspflichten in bestimmten Modulen diskutiert. Deshalb ist auch hier besonders studentische Mitbestimmung gefragt!

ACHTUNG: Bei dieser Wahl habt ihr je nach Fachbereich bis zu vier Stimmen!

Disclaimer: Der AStA ist nicht Veranstalter der studentischen Wahlen!

Die studentischen Wahlen an der Uni Münster finden vom 07. bis zum 11. Dezember 2020 statt!

 

Jahr für Jahr gibt es an unserer Uni Wahlen zu den Gremien der Studierendenschaft und der Universität. Jahr für Jahr macht weniger als ein Fünftel der Studis von seinem Recht Gebrauch, ihr Umfeld mitzubestimmen. Das müssen wir ändern! Nutzt eure Stimme und setzt euch für eine lebendige Demokratie an der Uni, auch in Zeiten der Krise ein.

Vom 07. bis zum 11. Dezember 2020 stehen für euch an insgesamt neun Standorten (Aula am Aasee, Chemie, F-Haus, H-Gebäude, Psychologie, Schloss, ULB, Vom-Stein-Haus, ZWA) Wahlurnen bereit. Die Urnen haben normalerweise von 10:00 – 16:00 geöffnet (Freitags bis 14:00 Uhr). Alternativ könnt ihr unter diesem Link bis zum 30. November Briefwahlunterlagen beantragen und per Post eure Stimme abgeben.

 

DOCH WAS GENAU WIRD EIGENTLICH GEWÄHLT?

Tatsächlich eine ganze Menge an wichtigen Gremien: Darunter das Studierendenparlament, die Fachschaftsvertretungen, die studentischen Mitglieder der Fachbereichsräte, sowie die Ausländische Studierendenvertretung, die SHK-Vertretung und die studentischen Mitglieder für den Senat. Was genau diese unterschiedlichen Gremien für eine Arbeit leisten und wer zu den Wahlen antritt erfahrt ihr weiter unten auf dieser Seite.

Wen könnt ihr bei der Wahl zum Studierendenparlament wählen?

Nach einem Klick auf die Namen findet ihr einige Selbstbeschreibungen der antretenden Listen.

 

CampusGrün

CampusGrün steht für eine soziale und demokratische, eine nachhaltige und ökologische sowie eine queerfeministische und weltoffene Uni ein. Als basisdemokratische Liste setzen wir uns dabei aktiv im Studierendenparlament, im AStA und anderen Gremien an unserer Uni ein. Dabei stellen wir immer den Anspruch an uns selbst, transparent zu arbeiten und ein faires und entspanntes Miteinander zu ermöglichen. Unsere hochschulpolitischen Schwerpunkte liegen dabei unter anderem im studentischen Wohnraum, der nachhaltigen Gestaltung unserer Uni, der Förderung von FLINT* und digitalen und nutzer*innenfreundlichen Strukturen. Willst du deine Uni mit uns gestalten? Dann komme gerne mal zu unserem Plenum. Wir treffen uns jeden Dienstag um 19 Uhr c.t. bei Zoom und freuen uns immer über neue Gesichter. Meldet euch einfach Online über campusgruen-muenster.de, auf Facebook (@CampusGruenMuenster), Instagram (@campusgruen.ms) oder Twitter (@campusgruen_MS).

Liberale Hochschulgruppe

Wir sind die Liberale Hochschulgruppe Münster und setzen uns für studierendennahe, pragmatische Hochschulpolitik ein. Bei der Wahl 2019 erhielten wir 17,5 % der Stimmen, 5 von 31 Sitzen und sind damit Oppositionsführerin. Wir zeichnen uns durch lösungsorientierte Arbeit aus, in deren Zentrum ein selbstbestimmtes Studium steht – fernab von ideologischen Grabenkämpfen. Unser Ziel ist es, die Bedingungen für alle Studierenden so angenehm wie möglich zu gestalten. So positionieren wir uns u.a. gegen Anwesenheitspflichten, für mehr Service-Angebote und auch die Förderung von Gleichberechtigung und Diversität stehen auf unserer Agenda. Auch in der FSV Jura, im FBR Jura sowie im Senat geben wir Euch eine starke Stimme. Für weitere Fragen zu unserer Arbeit erreicht ihr uns jederzeit auf Facebook, Instagram, www.lhg-muenster.de oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Juso Hochschulgruppe

In Zeiten von Corona gerät ein Begriff wieder in den Mittelpunkt: Solidarität. Das ist, was uns als Juso-Hochschulgruppe antreibt: Wir setzen uns für unsere Mitstudierenden ein und helfen ihnen, wo es nur geht. Nicht nur das: wir hören zu. In den letzten Monaten haben wir uns mit zahlreichen Gruppen an unserer Uni ausgetauscht und von den vielen Schwierigkeiten in den Corona-Semestern erfahren. Oft können wir auch aus eigener Erfahrung sprechen, denn die meisten der angesprochenen Probleme haben wir selbst erfahren. In schwierigen Zeiten tragen wir Verantwortung: Als die Bundesregierung bei der Hilfe für Studierende versagte, schufen wir den Corona-Notfonds und konnten für Studierende in Not bereits hunderttausende Euro als Zuschüsse bereitstellen. Die mentale Gesundheit Studierender ist für uns fundamental. Ebenso eine bessere soziale Lage. Dafür stehen wir im AStA ein.

Ring Christlich-Demokratischer Studenten

Der RCDS steht für eine Hochschulpolitik des gesunden Menschenverstandes. Wir setzen uns dabei für einen ideologiefreien AStA ein, der Veranstaltungen anbietet, die sich an alle Studenten der Universität richten. Dabei ist uns vor allem der verantwortungsvolle Umgang mit Eurem Geld wichtig, das Ihr pro Semester für die Aufgaben der Studierendenschaft zahlt. Aufwandsentschädigungen für AStA-Referenten dürfen sich nicht jährlich erhöhen. Die konkrete Verbesserung des Studienalltags wie z.B. die Einrichtung von Wasserspendern, ein kompaktes Campus Management System statt mehrerer Seiten oder die Schaffung von neuen Fahrradstellplätzen an stark genutzten Gebäuden, sind nur einige Beispiele aus unserem Wahlprogramm. Über den Link findet Ihr alle Information zu uns und unserem Programm, wir würden uns über Eure Stimme freuen! Mehr unter: rcds-muenster.de/uni-wahlen-2020/

Die LISTE

Mehr Liebe! Du hast genug über rotgrüngelbschwarzliberalkonservativsozialökologische Hochschulpolitik gelesen? Gerne! Die Liste Die LISTE versteht sich als extreme Mitte: links und rechts neben uns kann und darf es nichts geben. Um unser großes Ziel der absoluten Machtergreifung an der WWU Münster zu erreichen, setzen wir auf Dich und versuchen daher an allen Fronten, Dein Studium und damit Dein Leben zu verbessern. So stehen wir nicht nur für eine transparentere Hochschulpolitik oder AStA-Ponys statt Bullis, sondern zum Beispiel auch für eine Erweiterung des Semestertickets auf Billigflieger und Taxen. Oder schon mal gewünscht, vor einer Prüfung eine halbe Stunde mit Kaninchen in extra angelegten Kuschelräumen entspannen zu können? Damit wir all das und noch viel mehr umsetzen können, brauchen wir dich! Nach der O-Woche haben wir ein listiges Programm für Erstis zusammengestellt. Auf Facebook findest du genaue Infos. Plenum jeden Dienstag ab 20 Uhr, Raum wird über Facebook bekannt gegeben, idR in der KSHG Facebook: https://www.facebook.com/listems/, Homepage: https://die-liste.net/muenster/, Twitter: twitter.com/dielistems, Instagram: instagram.com/dielistemuenster, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und überall wos Zeitschriften gibt.

SDS.die linke

Wir sind der SDS, der Sozialistisch-Demokratische Studierendenverband. Wir verstehen uns selbst als links und radikal. Das heißt, wir wollen das Problem an der Wurzel packen. Und das Problem heißt: Kapitalismus. Wir sind eine solidarische und offene Hochschulgruppe und der Meinung, dass hochschulpolitische Kämpfe und gesamtgesellschaftliche Kämpfe nicht zu trennen sind. Linke Hochschulpolitik beschränkt sich daher nicht nur auf ein Parlament oder inneruniversitäre Veranstaltungen, sondern ist vielmehr auch linke und konsequente Politik, die von Studierenden ausgeht - auf der Straße, in Hörsälen, auf besetzten Panzern und in Klimacamps bei Ende Gelände. Wir werden in allen Bereichen solidarisch mit den Personengruppen kämpfen, die auf Grund der herrschenden Verhältnisse bekämpft, überhört und marginalisiert werden.

Kritische Linke

Als Kritische Linke setzen wir uns im Studierendenparlament für eine klar linke Politik ein. Das übergeordnete Ziel ist der Sozialismus; konkret wollen wir Verbesserungen für die Studierenden sowie die Stärkung der politischen Bildung und damit des Klassenbewusstseins erreichen. Zudem arbeiten wir intensiv im Bereich der Antisemitismusbekämpfung und sind z.B. Teil des Jugendbündnis gegen Antisemitismus Münster. Wenn du bei uns aktiv werden möchtest, schreib uns einfach auf Facebook oder Instagram an!

Students for Future

Die Liste "Students for Future" steht in keinerlei Verbindung zur Hochschulgruppe von Fridays for Future. Die Hochschulgruppe Students for Future hat sich ausdrücklich von der antretenden Liste distenziert!

 

How To: Briefwahlunterlagen ausfüllen

Ihr gehört zu einem der 3441 Menschen, die für die Uni-Wahlen vom 07. – 11. Dezember die Briefwahl beantragt haben? In diesem Video erklären wir euch, wie ihr mit dem Wirrwarr aus Stimmzetteln klarkommt und alles korrekt ausfüllt.

Jetzt Wahlhintergrund downloaden!

Lade jetzt den virtuellen Hintergrund für Zoom herunter und zeige deinen Komiliton*innen, dass dir deine Stimme etwas bedeutet und du für eine starke studentische Interessenvertretung wählen gegangen bist. Zum herunterladen einfach auf das Bild klicken. Hier gibt es eine Anleitung zur Einrichtung in Zoom.

Verkündigung Ergebnisse Gewinnspiel

 

Bücherpreise von Poertgen Herder und dem Stadtmuseum:

 

 

 

 

 

Goodie-Bags:

 

 

 

 

Swapfiets Gutscheine:

 

 

 

 

 

Thermobecher vom Franz Hitze Haus:

 

 

 

Du hast deine Los-Nummer wiedererkannt? Dann schicke uns auf Social Media oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ein Foto deines Loses und deine Adresse und wir schicken dir deinen Gewinn per Post zu!