Telefon:
+49 251 83 21536

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Raum 207

Projekte und Beauftragungen

Studentischer Garten 
Maya Braun und Tobias Ibald

Foodsharing
Leonie Lange

Referat für Nachhaltigkeit, Mobilität und Infrastruktur

Mirjam Holle, Lara Niemann und Chris Margraf (alle CampusGrün)

Unser Referat betont die Relevanz von Nachhaltigkeit und ethisch vertretbarem Handeln im universitären Umfeld. Nachhaltigkeit soll kein abstrakter Begriff bleiben und wir möchten Anstöße zu einem verantwortungsvollen, bewussten und kritischen Konsumverhalten geben. Um euch einen kleinen Einblick in unsere Arbeit zu geben, haben wir hier ein paar unserer Schwerpunkte für euch aufgeführt:

Im Bereich der Ökologie ist einer unserer Arbeitsschwerpunkte die ökologische Mensa. Das gewünschte Profil der Mensa lässt sich mit den Worten „Öko! Veggie! Vielseitig! Fair!“ zusammenfassen. Das heißt, wir treiben den Ausbau der Verwendung von Lebensmitteln aus biologischem Anbau und regionaler Herkunft voran. Um hier für mehr Transparenz zu sorgen, plädieren wir dafür, dass das Studierendenwerk jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Zusätzlich setzen wir uns mit Nachdruck für die Ausweitung veganer und vegetarischer Angebote auch in den Bistros sowie den Umstieg auf 100% fair gehandelten Kaffee ein. Natürlich ist es uns dabei stets ein Anliegen, die Preise dem studentischen Budget angemessen zu halten und dafür zu sorgen, dass möglichst wenig Lebensmittel weggeworfen werden. Im Zuge unserer Arbeit mit dem Studierendenwerk ist es uns zudem ein Anliegen, die Strukturen und Ressourcen vermehrt auf Fragen der Nachhaltigkeit auszurichten und diesem Thema zukünftig mehr Raum einzuräumen.

Außerdem setzen wir uns für eine Uni ein, die Nachhaltigkeit eine zentrale Bedeutung beimisst. In diesem Zuge wurde von der Universitätsverwaltung in Kooperation mit nachhaltigkeitsaktiven Gruppen an der Uni ein entsprechendes Gremium – die AG Nachhaltigkeitsstrategie geschaffen. Dort ist auch unser Referat mit einem Sitz und einer Stellvertreterin vertreten. In der AG, die die Entwicklung der Uni Richtung Nachhaltigkeit konzipieren soll, wollen wir uns unter anderem für folgende Punkt einsetzen: Den dauerhaften Umstieg auf regenerative Energien in der Strom- sowie Wärmeerzeugung und –verwendung, die Etablierung eines personell starken Nachhaltigkeitsbüros innerhalb der Unistruktur und eine nachhaltige Ausrichtung von Forschung und Lehre.

Die drei Themenbereiche unseres Referats sind stark miteinander verknüpft. In diesem Sinne setzen wir uns auch für eine nachhaltige Mobilität an der Uni ein sowie den Ausbau und die Anpassung der Infrastruktur an studentische Bedürfnisse, mit einem Fokus auf Barrierefreiheit. Daher stehen wir mit verschiedenen Akteur:innen auf Uni- und Stadtebene im Austausch und versuchen die Stärkung der Fahrradmobilität und eines verlässlichen und flexiblen ÖPNV-Angebots voranzutreiben. Wir wirken zudem als AG-Mitglieder am Mobilitätskonzept der Uni mit. Auch sind wir euer Ansprechpartner für das Semesterticket und haben für euch Fahrradpumpen an vielen Standorten angebracht, die ihr in der Karte auf der AStA Service-Seite einsehen könnt. Das Mobilitätsangebot wird außerdem durch den kostenlosen Lastenfahrradverleih des AStA verstärkt.

Der Bereich des Tierschutzes hat sich inzwischen als wichtiger Bestandteil des Referats etabliert. Hier arbeiten wir schwerpunktmäßig an dem Themenkomplex der Tierversuche in Forschung und Lehre, zu dem eine Kommission auf Ebene des Rektorats eingerichtet wurde, die sich mit Transparenz und dem Umgang mit Versuchstieren an der Uni auseinandersetzt. Erster Erfolg hierbei ist das Tierschutzleitbild der Uni.

Die Themenbereiche Nachhaltigkeit und Mobilität sind stark miteinander verknüpft und daher setzen wir uns auch für eine nachhaltige Mobilität an der Uni ein. Das heißt konkret, dass wir klimafreundliche Verkehrsmittel im Unialltag fördern wollen. Zu diesem Zweck vernetzen wir uns mit der Stadt bezüglich Fahrradmobilität und ÖPNV, sind euer Ansprechpartner für das Semesterticket und haben für euch Fahrradpumpen an vielen Standorten angebracht, die ihr in der Karte auf der AStA Service-Seite einsehen könnt. Das Mobilitätsangebot wird nun auch durch den kostenlosen Lastenfahrradverleih verstärkt.

Auch ganz konkrete Projekte wie der Foodsharing-Fairteiler, der studentische Garten, die nachhaltige O-Woche und Aktionen zu Fahrradfreundlichkeit werden von uns (mit-)gestaltet. Genauso fällt die Organisation von Vortragsreihen und Workshops zu verschiedenen Themen im Bereich von Nachhaltigkeit, Ökologie, Tierschutz oder Mobilität in unseren Aufgabenbereich. Dadurch wollen wir diese gesellschaftlich und politisch drängenden Themen verstärkt in den Fokus rücken und euch darüber informieren, welche Möglichkeiten der Einflussnahme ihr habt. Ein Beitrag hierzu sind auch die beiden Reader „Nachhaltig durch Münster“ und "How to Haushalt", die gebündelt viele Infos, Tipps und Tricks enthalten, die ein nachhaltiges Leben in Münster und in den eigenen vier Wänden ermöglichen.