Beglau­bigungen

Wer von seinen Originaldokumenten beglaubigte Kopien braucht, kann diese im Büro des AStA bekommen. Mitbringen müsst ihr das Dokument sowie maximal zehn Kopien, die ihr dann in der Regel innerhalb von zwei Tagen beglaubigt zurückbekommt. Die Kopien müssen exakt und vollständig dem Original entsprechen, das heisst: Texte oder Stempel dürfen auf der Kopie nicht fehlen oder unvollständig kopiert sein.

UPDATE BZGL. COVID-19

Beglaubigungen können ab sofort nur noch postalisch vorgenommen werden. Dazu musst Du wie folgt vorgehen:
1. Fülle dieses Formular aus
2. Drucke das Formular aus und lege es zusammen mit dem Originaldokument und den zu beglaubigenden Kopien in einen Umschlag
3. Werfe den Umschlag in den Briefkasten im AStA

Die beglaubigten Kopien werden dann kostenfrei per Post an die im Formular angegebene Adresse geschickt. Falls im Formular so angegeben, werden auch die Originaldokumente (unversichert) mitgeschickt. Ansonsten werden die Dokumente aufbewahrt und können zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt werden.

Bitte beachten!

  • Leider können wir keine Beglaubigungen von Dokumenten vornehmen die fürs Ausland bestimmt sind. Diese Dokumente darf nur das Studierendensekretariat (Herr Rehwinkel) anfertigen.
  • Denke daran Kopien der Dokumente, die du beglaubigen möchtest mitzubringen.
  • Die Tackernadelnzusammengehefter Originaldokumente dürfen zum Kopieren nicht geöffnet / entfernt werden.
  • Es können keine Farbkopien beglaubigt werden!
  • Der AStA darf keine Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden u.ä.) oder amtliche Dokumente (Ausweispapiere, polizeiliche Führungszeugnisse u.ä.) beglaubigen.
  • Auch mehrseitige Dokumente müssen vollständig kopiert werden (alle Vorder- und Rückseiten, auch wenn die Seite nur einen Stempel, oder eine unwichtig erscheinende Beschriftung enthält).
  • Stempel und Unterschriften müssen möglichst lesbar sein (Kopierer im Funktionsmenü ggf. dunkler einstellen).
  • Das Format der Kopien muss nicht dem des Originaldokuments entsprechen, sofern alle Inhalte erhalten und lesbar bleiben. Großformatige Dokumente können demnach verkleinert werden (Reproduktionsfaktor). Bei mehrseitigen Originalen dürfen die Kopien beidseitig bedruckt sein (zwei Seiten auf ein Blatt). Die vier Seiten eines Abiturzeugnisses können beispielsweise – wie im Original – beidseitig auf einen DIN A3 Bogen kopiert werden.
  • Kopien bitte nicht zusammenheften und die Dokumente (Orginal und Kopie) nicht in mitgebrachte Folien abgeben, mit Büroklammern oder Postits etc. versehen.