Semesterticket

Mit der Einführung des NRW-Semestertickets zum Wintersemester 2009/10 hat sich der Verkehrsraum, den wir Studierende zum Pauschalpreis nutzen können, erheblich erweitert. Die vielen Anfragen, die der AStA erhält, zeigen uns aber, dass es eine große Unsicherheit darüber gibt, wie weit sich der Geltungsbereich erstreckt und welche Leistungen im (NRW-) Semesterticket inbegriffen sind. Grundsätzlich gibt es zwei Verträge:     

1.) Den Vertrag über das regionale Semesterticket     

2.) Den Vertrag über die NRW-Erweiterung Beide Verträge werden zusammengefasst auf einem Ticket – dem Semesterticket. --- Die folgenden Angaben über Leistungen im Rahmen des Semestertickets gelten nur für Studierende der Hochschulen in Münster!

Fragen und Antworten zum Semesterticket

Für viele Studierende, die im näheren und weiteren Umland von Münster wohnen, ist das Semesterticket ebenso unverzichtbar wie für diejenigen, die innerhalb Münsters auf die Busse angewiesen sind. Was viele aber vielleicht noch nicht wussten: Das Semesterticket ist ein Service des AStA! Das heißt, der AStA als Vertretung der verfassten Studierendenschaft der Uni Münster verhandelt mit den Verkehrsbetrieben über den Umfang und Preis des Semestertickets und schließt die dazu notwendigen Verträge ab.

Wie bekomme ich das Semesterticket?

Nachdem Du Dich eingeschrieben hast und den Semesterbeitrag überwiesen hast, kannst Du Dich in der Studiumsverwaltung (www.uni-muenster.de/stu) unter der Sektion "Semesterticket/Kultursemesterticket" entscheiden, ob Dir das Ticket in Papierform zugesandt werden soll oder ob Du das Ticket online herunterladen und bei Bedarf ausdrucken möchtest. Diese Auswahl gibt es jetzt neu zum Beginn des Wintersemesters 2017/18. Im Normalfall dauert die Verschickung des Tickets circa zwei Wochen nachdem du den Semesterbeitrag bezahlt hast. Dies bedeutet jedoch auch, dass, wenn du dich sehr spät eingeschrieben hast, oder erst sehr spät deinen Semesterbeitrag gezahlt hast, du evtl. zum Anfang des Semesters noch kein Semesterticket hast. Besonders bei Ersteinschreibungen kann es vorkommen, dass das Ticket nicht rechtzeitig bei dir ankommt, dann empfehlen wir, dass Du Dein Ticket zunächst herunterlädst.

Was muss ich bei der Nutzung beachten?

Das Ticket ist nur in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis, oder bei ausländischen Studierenden mit amtlich beglaubigten Kopien von Ausweisen gültig. Das Ticket muss als Original vorliegen und darf nicht eingeschweißt oder laminiert werden. Es ist beim Einsteigen in Busse oder auf Verlangen des Personals der Verkehrsbetriebe vorzuzeigen. Wenn Du als Ersti noch keinen Studierendenausweis hast oder den Studierendenausweis einfach mal vergisst, ist natürlich auch ein anderer amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis,...) gültig.

Wann gilt das Semesterticket?

Das Gesamt-NRW-Semesterticket gilt je Semester ab dem offiziellen Semesterstart (Wintersemester: 1.10.; Sommersemester: 1.4.).

Für Erstis gilt das regionale Semesterticket trotz aufgedruckter Gültigkeit ab dem 1. Oktober oder 1. April bereits ab dem 1. September im Wintersemester sowie 1. März. im Sommersemester. Ihr könnt also bereits in dem Monat vor Semesterbeginn das regionale Ticket in den unten aufgelisteten Geltungsbereichen nutzen. Dazu musst Du eine Studienbescheinigung (ausgedruckt) mitnehmen, ansonsten wird der Anpruch auf die frühere Gültigkeit des regionalen Semestertickets nicht ersichtlich!

Wo und in welchen Verkehrsmitteln gilt das Semesterticket?

Das Gesamt-NRW-Semesterticket gilt in allen Verbundverkehrsmitteln der Verkehrsverbünde und Verkehrsgemeinschaften innerhalb des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen sowie der Stadt Osnabrück. Es können also alle Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie die Züge des Schienenpersonennahverkehrs (RE, RB und S) in NRW genutzt werden (Ausnahmen betreffen sehr wenige Buslinien ohne Anwendung eines nordrhein-westfälischen Verbund-/Gemeinschaftstarifs). Zusätzlich könnt ihr das Gesamt-NRW-Semesterticket auf folgenden Strecken nutzen: NRW und Umland: Münster - Osnabrück; Gronau - Enschede; Rheine - Lingen, Niedersachsen: Lügde - Hameln; Vlotho - Hameln; Ibbenbüren-Laggenbeck - Bünde (Westf); Lengerich (Westf) - Osnabrück Hbf; Osnabrück Hbf – Halen; Westbarthausen - Osnabrück Hbf, Rheinland-Pfalz: Au (Sieg) - Niederschelden Nord; Betzdorf – Struthütten. Das regionale Ticket (für Ersteinschreiber*innen bereits ab 1.9. gültig!) kann im Münsterland (Stadt Münster, Stadt Hamm, Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf) und in Ruhr-Lippe (Kreise Soest und Unna) sowie auf folgenden Zugstrecken genutzt werden: Kbs 400, Hamm - Bielefeld; Kbs 406, Münster - Rheda-Wiedenbrück; Kbs 407, Münster – Gronau – Enschede; Kbs 408 Münster - Coesfeld; Kbs 411 Münster (Westf.) Hbf – Dortmund Hbf; Kbs 412 Dortmund Hbf – Gronau (Westf) – Enschede; Kbs 375 Abschnitt Rheine – Osnabrück Hbf; Kbs 385 Abschnitt Münster (Westf.) Hbf – Osnabrück Hbf; Kbs 395 Abschnitt Münster (Westf.) Hbf – Rheine – Lingen (Ems); Kbs 410/455 Abschnitt Münster (Westf.) Hbf – Hamm (Westf.) – Schwerte (Ruhr); Kbs 415 Abschnitt Dortmund Hbf – Hamm (Westf.); Kbs 424 Abschnitt Coesfeld (Westf.) - Reken; Kbs 425 Abschnitt Münster (Westf.) Hbf – Recklinghausen Hbf; Kbs 430 Abschnitt Hamm (Westf.) – Paderborn Hbf; Kbs 431 Abschnitt Holzwickede - Soest; Kbs 433 Abschnitt Schwerte (Ruhr) - Ergste; Kbs 435 Abschnitt Schwerte (Ruhr) – Wickede (Ruhr); Kbs 437 Abschnitt Unna – Fröndenberg; Kbs 450.4 Abschnitt Unna – Massen (hier die Grafiken für Bus und Bahn)

Kann ich jemanden auf dem Ticket mitnehmen?

Werktags ab 19 Uhr und am Wochenende und feiertags ganztägig kannst du mit deinem Ticket eine weitere Person oder dein Fahrrad in den Stadtbussen in Münster, Bocholt, Rheine und Hamm kostenlos mitnehmen. Auch der Nachtzuschlag entfällt für die mitgenommene Person. Darüber hinaus berechtigt dich das Ticket im Geltungsbereich des regionalen Semestertickets (siehe 4. Wo gilt das Semesterticket) ein Kind bis zum Alter von 14 Jahren mitzunehmen. In Regionalverkehrsbussen (Linie S oder R) und -zügen kannst du leider keine weiteren Personen oder dein Fahrrad auf deinem Semesterticket mitnehmen!

Wie lange ist das Semesterticket gültig?

Das Semesterticket gilt für das jeweilige Semester (1. April bis 30. September und 1. Oktober bis 31. März).

Ich habe mein Ticket vergessen!

Wenn du dein Ticket vergessen hast und kontrolliert wirst, kannst du die 60 Euro sparen, indem du so bald wie möglich bei der Bahn dein Ticket und deine Zahlungsaufforderung von 60 Euro vorlegst, dann musst du nur eine Bearbeitungsgebühr bezahlen. Du kannst Dir Dein Ticket natürlich zur Sicherheit immer auf Deinem Handy abspeichern. Solange Du dann noch einen Ausweis dabei hast, umgehst Du diese Unannehmlichkeiten.

Ich habe mein Ticket verloren!

Solltest du dein Ticket verloren haben, kannst du dir im Studierendensekretariat kostenfrei ein neues Semesterticket ausstellen lassen oder das Ticket online in der Studiumsverwaltung herunterladen.

Gibt es auch ein Semesterticket für Zweithörer*innen?

Zweithörer*innen können leider kein Semesterticket erhalten.

Was passiert, wenn ich exmatrikuliert bin?

Studierende, die sich bis zum 15. Mai (SoSe) oder zum 15. November (WS) exmatrikuliert haben oder exmatrikuliert worden sind, können das Semesterticket nicht mehr benutzen. Du bekommst den Semesterticketbeitrag erstattet.

Wo gibt es Fahrpläne?

Bei den Stadtwerken Münster (Hafenplatz) und im „Mobilé“ (Bussteig C2 am Hbf) kannst du Busfahrpläne für Münster bekommen. Eine elektronische Fahrplanauskunft gibt es online auf den Seiten der Stadtwerken. Der AStA hat keine Fahrpläne! Fahrplanauskünfte erteilen: Schlaue Nummer für Bus & Bahn: 0 180 3 / 50 40 30 (9 Ct./Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Ct./Min.) Fahrplanauskunft der Bahn: 0800 1 50 70 90 (kostenlos)

Wer beantwortet mir weitere Fragen?

Weitere Fragen zum Ticket kannst du dem AStA per E-Mail stellen. Die Adresse ist: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gästetickets

Es gibt keine Gästetickets. Dein Semesterticket ist für Fahrten zur Universität (zum Beispiel für Vorkurse) auch vor der angegeben Zeit gültig (s.o.), mehr dazu steht aber im Schreiben, das Du nach der Einschreibung erhälst.

Rückerstattung Semesterticket

Rückerstattungen / Härtefälle

In einigen Situationen kann der Betrag für das Semesterticket zurückerstattet werden.

Du meldest dich unter folgender Adresse mit deinen Uni-Zugangsdaten an. Erforderliche Dokumente kannst du dort als PDF, JPG oder JPEG hochladen:

Erstattungsportal

Der Semesterticketbeitrag wird dir zurückerstattet, wenn der Antrag bis zum 15. November (für das Wintersemester) oder dem 15. Mai (SoSe) gestellt wurde. Zu diesem Zeitpunkt müssen alle notwendigen Anlagen (z.B Bescheinigungen) eingereicht sein!
Mit der Erstattung des Semesterticketbeitrages erlischt die Fahrberechtigung.

 

Eine Erstattung des Semesterticketbeitrages kommt für folgende Fälle in Frage:

Diese Erstattungsfälle werden über das Online-Erstattungsportal abgewickelt:

  1. Schwerbehinderte, die im Besitz einer gültigen Wertmarke sind.
  2. Schwerbehinderte, die aufgrund ihrer Behinderung nicht in der Lage sind das Semesterticket zu nutzen.
  3. Kranke, die aufgrund ihrer Erkrankung den ÖPNV voraussichtlich für mindestens 4 Monate im laufenden Semester nicht nutzen können.
  4. Studierende, die sich im Rahmen ihres Studiums (z.B. Auslandsstudium) nachweislich 4 Monate - oder länger - pro Semester außerhalb des Geltungsbereiches des Semestertickets befinden.
  5. Doktorand_innen, die weder Erst- noch Zweitwohnsitz im Geltungsbereich des Semestertickets haben.
  6. Studierende, die an der Uni Münster zusätzlich zu einer anderen Hochschule im Tarifbereich NRW eingeschrieben sind.
  7. Studierende, die sich in einer finanziellen Notlage befinden und das Ticket nicht oder nur unzumutbar nutzen können. Für diesen Erstattungsfall ist ein Gespräch mit unserem Sozialberater erforderlich.

 

Die folgenden Erstattungsfälle werden direkt beim Studierendensekretariat der Universität, Schlossplatz 2, 48149 Münster abgewickelt:

  1. Studierende, die sich nach erfolgter Rückmeldung exmatrikuliert haben oder exmatrikuliert worden sind.
  2. Studierende, die für das betreffende Semester beurlaubt sind.